0162-2109316 info@fugenalarm.de

Schimmelpilzanalyse im Feuchtraumbereich

Sie sind nicht sicher, ob Ihre Fugen von Schimmel befallen sind? Mit unserer Schimmelpilzanalyse bieten wir Ihnen Gewissheit. Wir untersuchen Ihre Fugen vor Ort mit speziellen Testmaterialien auf Schimmelpilzbefall und prüfen sie auf eventuelle Schwachstellen.

Schimmelpilzbefall in Sanitär- und Feuchträumen stellt ein gängiges Problem und zugleich ein hohes Gesundheitsrisiko dar. Die Sporen von Schimmelpilzen beschränken sich nicht nur auf den betroffenen Raum, sondern verteilen sich durch die Luftzirkulation im ganzen Haus und können ernsthafte gesundheitliche Schäden verursachen.

Fugen im Innenbereich, insbesondere Silikonfugen in Dusch- und Badewannen, sind aufgrund der hohen Luftfeuchtigkeit in Badezimmern häufig von Schimmel befallen. Schwarze, bräunliche aber auch rosa oder violette Flecken an den entsprechenden Dichtungen deuten auf eine Schimmelbesiedelung hin und sind Stoffwechselprodukte der Mikroorganismen.

Professionelle Entfernung von Schimmel

Die Entfernung von Schimmel ist in der Regel nur durch eine Erneuerung der alten Silikonfugen zu erreichen. Die alte Fugenmasse und der Schimmelbefall werden professionell entfernt. Die Verwendung von speziellen Reinigungsmitteln und Schimmelblocker beugt der Neubildung vor. Des Weiteren wird für die Neuverfugung ein fungizides Silikon verwendet. Die Silikonmasse enthält Zusatzstoffe, die pilzhemmend wirken.

Schimmelbefall DuscheVorher
Nachher

Schimmel vorbeugen

Richtiges Lüften bietet den besten Schutz gegen die Entstehung von Schimmel. Lüften Sie, statt auf Dauer mit dem Fenster auf „Kipp“, lieber täglich mehrfach Stoßweise für fünf bis zehn Minuten. Halten Sie die Türen zwischen unterschiedlich warmen Räumen geschlossen, um einen Kondensationseffekt zu vermeiden: Strömt warme Luft in einen kälteren Raum führt dies zu einer erhöhten Luftfeuchtigkeit.
Bei der Entstehung von Wasserdampf, wie zum Beispiel nach einem Bad oder dem Kochen, sollten Sie ebenfalls lüften. Achten Sie darauf, dass das Kondenswasser vollständig abgetrocknet ist, bevor Sie die Fenster wieder schließen.