0162-2109316 info@fugenalarm.de

Elastische Fugen in Küche, Bad und Sanitärbereich

Elastische Fugen gleichen Spannungen aus und sorgen bei temperaturabhängiger Dehnung von Baustoffen für eine sichere Abdichtung gegen Wasser. Von elastischem Fugenmaterial spricht man in Zusammenhang mit Silikonfugen, die in Küche, Bad und Sanitärbereichen gesetzt werden, aber auch bei der Abdichtung von Fenstern oder im Außenbereich zum Einsatz kommen.

Erneuerung elastischer Fugen

Die Erneuerung elastischer Fugen ist dann erforderlich, wenn Silikonfugen an Elastizität verlieren, rissig oder spröde werden und Hygiene nicht mehr gewährleisten. Einflüsse, die zu Einbußen der Flexibilität der Fuge führen, sind zum Beispiel Fugenbewegung, Wärme, Schimmelbefall aber auch Desinfektions- und Reinigungsmittel.

Fugen in Sanitär- und Feuchträumen sind besonders hohen Belastungen ausgesetzt. Sie sollten regelmäßig geprüft und gegebenenfalls erneuert werden, um Schäden am Mauerwerk und Schimmelbildung vorzubeugen. Eine Erneuerung von elastischen Fugen wird in einem Abstand von vier bis sechs Jahren empfohlen.

Vor der Neuverfugung wird die alte Dichtmasse sowie eventueller Schimmelbefall zunächst rückstandlos aus den Fugen entfernt. Im Fall einer Schimmelbesiedlung wird ein Schimmelreinigungsmittel sowie –blocker eingesetzt, um einer Neubildung vorzubeugen.
Im zweiten Schritt werden die neuen Fugen gleichmäßig mit Silikon ausgespritzt und überflüssige Fugenmasse wird entfernt. Um einen optimalen Schutz gegen Feuchtigkeit zu erreichen, sollten die neuen elastischen Fugen zwölf Stunden aushärten und nicht mit Wasser in Berührung kommen.

Vorher
Nachher

Silikonfugen – wasserdicht und flexibel

Sanitärfugen bestehen aus Silikon, sogenannten Silikonelastomeren, die kaltvernetzend sind. Bei einer Temperatur von 20 °C vernetzt sich das Silikonelastomer in Verbindung mit der Luftfeuchtigkeit. Die einsetzende chemische Reaktion sorgt dafür, dass sich das Silikonelastomer elastisch verbindet und flexibel bleibt. Die Silikonfuge nimmt so viel Luftfeuchtigkeit auf, wie für die Vernetzung erforderlich ist.

Unser Tipp: Elastische Fugen müssen nicht mehr weiß oder grau sein, mit farbiger Dichtungsmasse können in Sanitär- und Feuchträumen ansprechende Akzente gesetzt werden.